Direkt zum Inhalt springen
Menü

Jubilaren-Matinee Meisterschwanden-Fahrwangen

Am 11.11. kurz nach 11.11 Uhr begrüssen Marschmusik-Klänge der Musikgesellschaft Meisterschwanden 80-jährige Jubilarinnen und Jubilaren aus den Gemeinden Meisterschwanden und Fahrwangen.

Von Meisterschwanden sind dieses Jahr auch die 85- und 90-jährigen in Begleitung anwesend. In Fahrwangen sind jene Geburtstagkinder noch vom Gemeinderat zuhause besucht worden und ab nächstem Jahr ebenfalls auf der Gästeliste des Jubilaren-Matinee.

Die Gemeinderäte Fahrwangen und Meisterschwanden freuen sich mit der vergnügten Gästeschar über die musikalische Begrüssung und die Einleitung von Oliver Fischer, Präsident der Musikgesellschaft. Nach traditioneller Marschmusik und einem obligaten „Happy Birthday“ heissen auch die Gemeinderätinnen Simone Diem, Fahrwangen und Priska Notter, Meisterschwanden die Seniorinnen, Senioren mit ihren Begleitungen offiziell herzlich willkommen.

Der Herbst mit den farbigen Bäumen und dem welken Laub veranlasst viele Menschen Rückblick zu halten. Aus Anlass der 80-jährigen Jubilarinnen und Jubilaren werden Anekdoten aus Zeitungsartikeln der Dorfchronik von 1938 erzählt.

Schmunzeln und Lacher wechseln sich in den Gesichtern ab mit ernsten Mienen, wenn die Rede ist vom temporär erhöhten Salzpreis zugunsten von Krisenmassen. Die erwähnte allgemeine Verdunklungsübung weist ebenfalls auf den bevorstehenden Krieg hin, was aber die Meitlisonntigs-Vereine nicht davon abhält, ein paar unterhaltsame Stunden für die Bevölkerung zu organisieren. Leider werden diese zuerst verschoben und dann abgesagt aus feuerpolizeilichen und gesundheitspolitischen Gründen. Die Maul- und Klauenseuche ist 1938 in der Gegend zu akut.

An Sonntagvormittagen 1938 werden Generalversammlungen der Vereine durchgeführt, bei Abstimmungen und Wahlen Lehrerinnen und Lehrer von der Bevölkerung gewählt oder Rätoromanisch zur vierten offiziellen Landessprache erkoren.

Ebenfalls aus dieser Zeit stammen die Rekordversuche von Sir Malcolm Campbell mit dem Schnellboot auf dem Hallwilersee. Darüber wird genauso geschmunzelt wie über das Motto des Turnerabends „use metem Grümpel“ inkl. englisch getaufte Musik „Elite Dancing-Band Seetal“.

Solo von Köbi Fischer

Anschliessend an den offiziellen Teil geht’s weiter mit beschwingten Rhythmen der Musikgesellschaft. Von den praktisch vollzähligen Musikanten gratuliert speziell Köbi Fischer mit seinem Solo seinen ehemaligen Chef, Willi Lanz zum diesjährigen 90. Wiegenfest. Er erntet mindestens so viel Applaus wie die gesamte Musikgesellschaft unter der Leitung von Christian Brunner, der dann auch prompt zur Zugabe den Taktstock nochmals schwingt.

Nach dem konzertanten Auftritt der Musikgesellschaft wartet der Landfrauenverein mit einem traditionellen Apéro auf und bedient alle mit feinen, selbstgebackenen Zöpfen und Broten. Alle haben den gemeinsamen Anlass der beiden Gemeinden Fahrwangen und Meisterschwanden im zentral gelegenen reformierten Kirchgemeindehaus genossen und freuen sich auf ein Wiedersehen.

Priska Notter, Gemeinderätin

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie der Musikgesellschaft Meisterschwanden