Direkt zum Inhalt springen
Menü

Über Meisterschwanden

Ein Logenplatz am Hallwilersee

Eingebettet in eines der schönsten Naherholungsgebiete des Kantons Aargau, umrahmt vom Hallwilersee und unterhalb des Lindenbergs: Die Gemeinde Meisterschwanden bietet eine hohe Lebens- und Freizeitqualität, gepaart mit Kultur, Vielfalt und gelebter Offenheit.

Die Gemeinde Meisterschwanden besteht aus den zwei Dorfteilen Tennwil und Meisterschwanden. Obwohl im Jahre 1900 zusammengelegt, haben sich beide ihren individuellen Charme erhalten.

Meisterschwanden ist eine finanzstarke und attraktive Wohngemeinde. Die durchmischten Bevölkerungsgruppen widerspiegeln die Geschichte der Gemeinde. Bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts war sie von der Landwirtschaft geprägt. Im Laufe der Industrialisierung liessen sich Arbeiter der Baumwollweberei und der Strohflechterei nieder. Heute bilden die verschiedenen Gesellschaftsschichten ein tragfähiges soziales Netz. Man trifft, kennt und schätzt sich.

Die gut ausgebaute Infrastruktur mit den Schulen, den Einkaufsmöglichkeiten, den beiden Seehotels Seerose und Delphin, den Restaurants im Dorf, den zwei Strandbädern, der Schifffahrtsgesellschaft und einem regen Vereinsleben bietet alles was sie zum Geniessen in dieser schönen Wohngegend benötigen. Die Zentren des Mittellandes sind durch die sehr gute Anbindung (mit dem Auto oder dem öffentlichen Verkehr) in kurzer Zeit erreichbar.

Eine schöne alte Tradition ist der Meitlisonntag. Dieser Brauch geht auf das tapfere Eingreifen der Seetaler Frauen im Zweiten Villmergerkrieg von 1712 zurück. Zum Dank schenkte der Berner Heeresführer Oberst Niklaus Tscharner den wackeren Kämpferinnen "drei eigene Tage", an welchen sie über das "Mannevolch" regieren dürfen. Die Meitlizyt wurde 2011 in die UNESCO-Liste "Immaterielles Kulturerbe der Schweiz" aufgenommen.

Meisterschwanden - auf der Sonnenseite des Hallwilersees gelegen.