Jumelage / Partnerschaft

Meisterschwanden - Saint Claude de Diray

Jumelage.gif

Aktivitäten für Erwachsene und Jugendliche

A K T U E L L E S

2017 ist ein Jahr für die "Grossen".

Von Freitag, 8. September bis Sonntag, 10. September 2017 sind wir zu Besuch in St Claude-de-Diray.

Abreise Donnerstag Abend, Rückkehr Sonntag Abend.

Wir hoffen auf ein reges Interesse.

Anmeldungen - oder auch Rückfragen - richten Sie bitte an Dölf Engeli engeli.a@bluewin.ch

Anmeldeschluss ist der 30. April 2017.

Weitere Informationen werden im Dorfheftli ab der Ausgabe März publiziert.

Top   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

karaffe_big„Glas und eine Partnerschaft können klar und offen, aber auch zerbrechlich sein. Tragen wir Sorge dazu. Um den Inhalt, den Geist, müssen wir immer wieder selber besorgt sein. Sonst bleibt die Partnerschaft und diese Karaffe eine leere Hülle.”

Gemeindeammann Markus Remund 1989 anlässlich derÜbergabe eines Gastgeschenkes an die Partner-Gemeinde.

Auf dem Weg zur Gemeindepartnerschaft

placeDer nach dem zweiten Weltkrieg gegründete „Rat der Gemeinden und Regionen Europas” initiierte Gemeindepartnerschaften in der ursprünglichen Absicht, Versöhnungsbestrebungen und gegenseitige Verständigung der europäischen Völker zu fördern. Spätere Partnerschaften beabsichtigten, den Sinn zur Offenheit für andere Kulturen und Lebensarten zwischen den beteiligten Gemeinden, Privaten und Familien zu wecken und durch periodische Kontakte zu pflegen.

Ortseinfahrt von Saint ClaudeNach dem Beitritt von Meisterschwanden zur Vereinigung „Rat der Gemeinden und Regionen Europas” (1984) wurden 1985 die entsprechenden Symbole (blaue Tafeln mit Sternenkranz und Hinweis „Gemeinde Europas”) übergeben. Nach verschiedenen Abklärungen und Korrespondenzen konkretisierten sich im Winter 1987/88 die Partnerschaftsbestrebungen mit Saint Claude de Diray. Im März 1988 empfing der Gemeinderat das Bürgermeister-Ehepaar Margoil zu einer Besprechung. Im April 1988 stattete Gemeindeammann Markus Remund im Rahmen einer privaten Ferienreise mit Familie Saint Claude einen Besuch ab und wurde seinerseits zu einer Kontaktnahme vom örtlichen Conseil Municipal empfangen. Im September 1988 wurde in Saint Claude de Diray unter Anteilnahme der Bevölkerung und im Beiseineiner rund 35-köpfigen Meisterschwander Delegation mit Vertretern von Vereinen, derSchule und des vollzähligen Gemeinderates die „Cérémonie de Jumelage” zelebriertund damit die Partnerschaft der beiden Gemeinden begründet sowie mit dem „Sermentde Jumelage” auf Gemeinde-Ebene besiegelt.

delegation
Erste Besucher-Delegation aus Meisterschwanden in Saint Claude de Diray

urkundeIm Gegenzug wurde die Bevölkerung von Saint Claude de Diray zu einer entsprechenden Zeremonie anlässlich des Jugendfestes vom Juli 1989 nach Meisterschwanden eingeladen. Es haben rund 105 Gäste aus der Partnergemeinde daran teilgenommen mit schönen Erinnerungen an ein grossartiges Fest: Zeremonie beim Jubiläumsstein; Vereins-Abendprogramm der besonderen Klasse im Festzelt beim Schulareal Eggen; Jugendfestumzug; Austausch von symbolischen Präsenten und Unterzeichung der Partnerschaftsurkunden im Rahmen des offiziellen Jugendfestteils im Festzelt.

Bilder
Top

Portrait und Eindrücke von Saint Claude

rathaus karte frankreich luftaufnahme

Ortsplan Saint Claude [PDF, 194 KB]

Die Partner-Gemeinde, im Departement „Loir et Cher” und auf einer Höhe von rund 60 m über dem Meer gelegen, umfasst die Dorfteile Saint Claude, Morest und Nozieux. Das immer noch ländliche Dorf weist eine Fläche von 915 ha auf und zählt rund 1800 Einwohner. Für die 710 km Entfernung zwischen Meisterschwanden und Saint Claude benötigt man gute 8 Stunden reine Fahrtzeit.

Durch den Zuzug von jungen Familien sind in den letzten Jahren vermehrt Wohnhäuser erstellt und die kommunalen Infrastrukturen erweitert worden. Kindergarten und Primarschule befinden sich in der Gemeinde.Die Schuloberstufen werden auswärts besucht, beispielsweise in Vineuil oder gar in der Departements-Hauptstadt Blois.

Als wirtschaftliche Aktivitäten im Dorf gelten Landwirtschaft, Dienstleistungen und Gewerbe sowie etwas Tourismus. Ein grösserer Teil der berufstätigen Einwohnerschaft geht der Arbeit auswärts in den Agglomerationen nach.

spezialitaetenIm Rahmen der praktisch viehlos und teilweise im Nebenerwerb geführten Landwirtschaft sind unter anderem als Spezialitäten der Weinbau, die berühmten und köstlichen Spargeln sowie im Besonderen der Anbau der vielseitig verwendbaren Ignames erwähnenswert. Es existiert auch ein Vereinsleben auf sportlichem und kulturellem Gebiet. Stolz ist man auf die 1868 gegründete „Fanfare des Vignerons” (heute: Harmonie St Claude-Vineuil)

Bilder
Top

Ausflugsziele in der Umgebung von Saint Claude

schlossNirgendwo sonst in Europa sind auf solch engem Raum so viele Herrschaftssitze zu finden wie im Loiretal. Das Schloss Chambord gilt als das prächtigste aller Loire-Schlösser.



brueckeDie Stadt Blois ist der Verwaltungssitz der „Préfecture” des Departements „Loir et Cher”. Das berühmte Schloss Blois, ein Château aus der Renaissance, das einst von König Ludwig XII bewohnt wurde, befindet sich in der Stadtmitte.

 

delfinariumEine weitere Sehenswürdigkeit ist die aus dem 18. Jahrhundert stammende Steinbrücke, die sich über die Loire spannt. Viele Treppen durchziehen die Stadt, da sie selbst auf mehreren Hügeln errichtet wurde. Im Westen der Stadt befindet sich der Forêt de Blois. Er erinnert noch heute an die großen Wälder, die sich einst in der Region erstreckten.


futuroscopeDie nähere und weitere Umgebung weist verschiedene Besichtigungs-möglichkeiten und Attraktionen auf, die jeweils ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm erlauben. So können als Beispiele etwa der „Parc zoologique de Beauval”, auch mit besonderen Spektakeln „Mondes de l’air et de l’eau” (Delfinarium), oder das „Futuroscope” erwähnt werden.

Bilder
Top

Aktivitäten für Erwachsene und Jugendliche

R Ü C K B L I C K

Seit September 1988 besteht die Gemeindepartnerschaft (Jumelage) zwischen der französischen Gemeinde St Claude de Diray und Meisterschwanden. Seither haben in beiden Gemeinden insgesamt 36 offizielle Projekte mit über 1300 Teilneh­menden stattgefun­den, aufgeteilt auf Schulaktivitä­ten mit Austauschen von Oberstufenschülern und fran­zösischen Jugendlichen sowie auf Veranstaltun­gen für Erwach­sene. Details vermittelt die nachstehende Übersicht mit Links zur Bildergalerie.

Im Rahmen der  „Erwachsenen-Projekte“ waren Vereine und andere in die Jume­lage involvierte Besuchergruppen beteiligt. Bei diesen verschiedenen Anlässen können speziell die gefeierten Jumelage-Jubiläen erwähnt werden. Nachdem sol­che 1998 und 2003 in Saint-Claude stattfanden, ist bei uns 1999 das 10-jährige Bestehen der Jumelage gemeinsam mit der „Centenarfeier“ (100 Jahre Eingemein­dung von Tennwil) festlich begangen worden. Der von den Dorfverei­nen – unter dem Motto „Rendez-vous in Tennwil“ – gestaltete Event war ein voller Er­folg. Er begeisterte die Bevölkerung ebenso wie die Gäste aus dem Loire-Tal. 2009 wurde im Rahmen des Jugendfestes mit den Besucher/innen aus der Partnerge­meinde „20 Jahre Jumelage“ gefeiert. Das gut strukturierte und vielseitige Jubiläums­programm wusste rundum zu gefallen. 2011 erwartete die Besucher­gruppe aus der Partnergemeinde in Meisterschwanden ein Wochenende mit vielseiti­gem Programm. Höhepunkt war die tolle Soiree mit Spaghettiplausch und Unterhaltung durch Vereine.

Zum 25-jährigen Bestehen der Jumelage organisierte Saint Claude am 20. – 22. September 2013 das Jubiläumsfest. Daran nahm von Meisterschwandener-Seite eine Reise­gruppe von 50 Personen teil und verlebte in der Partnergemeinde stim­mungsvolle Tage. Feierlicher Höhepunkt war der offizielle Teil vor der „Mairie“ mit An­spra­chen von Bürgermeister Dominique Baraton sowie den Jumelage-Komitepräsi­denten Daniel Margoil und Markus Remund, beide seit Anbeginn in die Jumelage-Aktivitäten involviert. Anschliessend wurde vom Letzteren in Form einer Sonnenuhr (cadran solaire) das Jubiläumsgeschenk der Gemeinde Meisterschwanden überreicht. Saint Claude revanchierte sich mit einer Wind­fahne (girouette). Über das gelungene Jubiläumsfest „25 Jahre Jumelage“ gibt die Bildergalerie einige Eindrücke.    

 

 

 

 

 

 

Die Erinnerungen und Bilder dieser Anlässe und Veranstaltungen sind vielfältig. Sie sind den Teilnehmenden noch immer gegenwärtig und auch mit einigen Flashs in der Bildergalerie festgehalten.

Ab 1989 werden bei den zwei Partnergemeinden im Rahmen der Jumelage periodisch auch gegenseitige Aufenthalte für „Schüler- und Jugendliche“ durchgeführt. Das heisst im Austausch weilen jeweils Schü­ler/innen der REGOS Oberes Seetal in Saint Claude und Jugendliche aus Saint Claude in Meisterschwanden und Umgebung. Die Besuchergruppen erwarten jeweils „vor Ort“ entsprechende Tagesprogramme mit begleiteten Rundgängen in der Partnergemeinde so­wie Ausflügen in der näheren und weiteren Umgebung. Für die Teilnehmenden liegt ein zu­sätzliches und bereicherndes Element auch im Gemeinschaftserlebnis und der prakti­schen Anwendung des Französisch. Eindrücke von Austauschprojekten vermitteln am Beispiel einiger Jahre ausgewählte Fotos ("Link" zur Bildgalerie zum Austausch von Schüller/innen und Jugendlichen).  

 

 

 

 

 

 

     

Die nachstehende  Ü b e r s i c h t  gibt Einblicke in bisherige Aktivitäten. Bezüglich der geplan­ten Projekte bis 2020 wird auf die nachfolgende PDF-Datei verwiesen. 

Planung bis 2020  [PDF, 231 KB]

     
1988 Jumelage-Zeremonie in Saint Claude Bilder
1989 Jumelage-Zeremonie in Meisterschwanden  
1991 Musikgesellschaft am Festival in Saint Claude „L‘équipe de Foot” in Meisterschwanden Bilder
1992 Jodelclub in Saint Claude Bilder
1993 „La Fanfare des Vignerons” in Meisterschwanden Bilder
1995 Meisterschwander-Delegation am „Foire à l‘Igname” in Saint Claude  
1996 „Comité de Jumelage” aus Saint Claude zu Besuch in Meisterschwanden
1998 10 Jahre Jumelage Jubiläum in Saint Claude Bilder
1999 10 Jahre Jumelage Jubiläum „Rendez-vous à Tennwil” Bilder
2003 15 Jahre Jumelage Jubiläum in Saint Claude Bilder
2009 20 Jahre Jumelage Jubiläum in Meisterschwanden Bilder
2010 Besuch Comité de Jumelage von Meisterschwanden in Saint Claude

Bilder

2011 Weekend mit Soirée und Unterhaltung in Meisterschwanden Bilder
2013  25 Jahre Jumelage Jubiläum in Saint Claude Bilder
2015 50 franz. Gäste reisen zum Dorffest in Meisterschwanden an Bilder

ab 1989

periodische AUSTAUSCHE FÜR JUGENDLICHE im Rahmen der Schule Meisterschwanden
  • Schüler/innen der REGOS Oberes Seetal in Saint Claude
  • Jugendliche aus Saint Claude in Meisterschwanden

Bilder

 

 

Gastfamilien

Zentrale Voraussetzung zur Realisierung von Jumelage-Projekten - wie Schüler- und Jugend­austausche, Jubiläumsanlässe sowie Besuche von Erwachsenengruppen und Verei­nen - ist in beiden Partnergemeinden nebst viel Idealismus der Organisatoren die örtliche Unterkunftsmöglichkeit im privaten Rahmen. Glücklicherweise gelang es bei allen bisheri­gen Veranstaltungen die jeweiligen Besuchergruppen aus Saint Claude de Diray in Meisterschwanden und Umgebung bei Gastfamilien und Einzelpersonen privat einzulogie­ren. Diese Bereitschaft ist nicht selbstverständlich und verdient immer wieder ein herzliches Dankeschön. Erfreulicherweise gibt es eine Anzahl Familien der ersten Stunde, die wiederholt - ihnen bereits bekannte und vertraute – Gäste aufgenommen haben. Al­tersbedingt ist die Zahl dieser Gast-Ehepaare sinkend. Um diese Jumelage-Aktivitäten für jung und alt weiterhin zu ermöglichen, sind Comité und Schule deshalb auch immer wieder auf neue Gastgeber angewiesen.

Auf der Suche nach „Logier-Familien und Haushalten“ werden im Vorfeld von konkret geplanten Events unter dieser Rubrik – im Sinne einer Plattform - jeweils zielgerichtete Aufrufe, Kontakt- und Anmeldemöglichkei­ten, Mitteilungen, etc. nachfolgend in aktualisierter Form publiziert.

  
Top 

 

 

 

 

 

 

 

Comité de Jumelage Meisterschwanden

Seit 2008 nimmt die von der Behörde eingesetzte Gemeindekommission (Comité de Jumelage) ihre Funktion als eigentliche Drehscheibe für Projekte bzw. Aktivitäten im Rahmen der Jumelage wahr. Das heisst, das Comité ist Anlaufstelle, regt in Zusammenarbeit mit Interessierten und Engagierten mögliche Projekte an, koordiniert und begleitet sie. Konkrete Projekte, wie Austausche oder Jubiläumsanlässe, erfordern allerdings die Unterstützung der Behörden, die Mitwirkung der Schule und Vereine sowie der Bevölkerung. Eine wichtige Voraussetzung ist die Bereitschaft, jeweils Gäste privat unterzubringen.

Dölf EngeliDölf Engeli
Präsident
Tel. 056 634 18 52
Email

 



Fränzi Baumgartner Fränzi Baumgartner
Vertretung Lehrerschaft
Tel. 056 667 16 03
Email

 



Dieter StuderDieter Studer
Vertretung Gemeinderat
Mobile 079 404 34 70
Email


 


Jürg SchneiterJürg Schneiter
Kommissionsmitglied 
Tel. 062 823 23 63
Email

 

 

Adrian Hofer
KSOS-Schulleiter
Vertretung KSOS-Schule
Tel. 056 670 16 33
E-Mail

 

Priska Notter 
Kommissionsmitglied 
Tel. 058 453 01 25
Email

 

 


Top

Bildergalerie

Saint Claude de Diray und Umgebung

weitere Bilder duck Klicken weitere Bilder

„Cérémonie de Jumelage” 1988 in Saint Claude / 1989 in Meisterschwanden

Weitere Bilder durck Klick weitere Bilder

Aktivitäten von Erwachsenen-Gruppen und Vereinen

Weitere Bilder durch Klicken weitere Bilder

Besuch Comité de Jumelage von Meisterschwanden in St Claude

Besuch weitere Bilder

Austausch von Schüler/innen und Jugendlichen 1989/1992/2003/2008/2010

weitere Bilder durch Klicken weitere Bilder

Jubiläumsfeierlichkeiten

weitere Bilder durch Klicken weitere Bilder

Soirée, Spaghettiplausch und Unterhaltung

Soirée, Spaghettiplausch und Unterhaltung weitere Bilder

Jubiläumsfeier in Saint Claude: 25 Jahre Jumelage

 weitere Bilder

Top